Chemieingenieurwesen

Allgemeines
Aktuelles und Mitteilungen
TUTOR.ING
Industriepraktikum und Praktikantenstelle

 

Aktuelle Situation aus Anlass der Ausbreitung des Coronavirus

Bitte die folgenden Hinweise unbedingt lesen und beachten. (update: Stand 18.3.2020)

Liebe Studierenden im Chemie-Ingenieurwesen der Fakultät für Chemie,

aktuell ist mit Wirkung ab dem Abend 18. März 2020 die TUM und damit die Fakultät faktisch geschlossen. Das betrifft bis auf einen eher technischen Notbetrieb im Prinzip alle Mitarbeiter der TUM. Daher ist das Studien- und Prüfungsbüro bis auf weiteres vollständig geschlossen (siehe dazu unten).

Die Konsequenzen für den Studien- und Lehrbetrieb aus primär prüfungsrechtlicher Sicht sowie für den Betrieb des Studien- und Prüfungsbüros Chemie-Ingenieurwesen sollen hier kurz dargestellt werden.
 

Zum Betrieb des Studien- und Prüfungsbüros CIW:

  • Das Büro wird seinen Betrieb selbstverständlich nicht vollständig einstellen, allerdings wird eine Kommunikation derzeit ausschließlich durch E.Mail möglich sein. In Ausnahmefällen könnte nach vorheriger Vereinbarung über E-Mail auch ein telefonischer Kontakt bereit gestellt werden.
    Bitte informieren Sie sich regelmäßig über den aktuellen Stand der durch den Coronavirus bedingten Maßnahmen an der TUM (https://www.tum.de/die-tum/aktuelles/coronavirus/).
  • Die Studierenden der Fakultät sind inzwischen wiederholt über die aktuelle Situation und deren Auswirkungen von der Fakultät und den Studien- und Prüfungsbüros der Studiengänge informiert worden. Bitte sichten Sie daher regelmäßig Ihre E-Mails, weil wichtige Aktualisierungen nur über diesen Weg an Sie gehen können.
     
  • Bitte alle schriftlichen Sendungen, die per Post verschickt werden (siehe auch die folgenden Punkte) an folgende Adresse senden:

    Studien und Prüfungsbüro CIW
    Fakultät für Chemie
    Technische Universität München
    Lichtenbergstr. 4
    85748 Garching

  • Abgabe/Vorlage der Thesis
    Da der Publikumsverkehr eingestellt ist, kann die ausgedruckte Version der Abschlussarbeit derzeit nur per Post an das Studien- und Prüfungsbüro CIW geschickt werden. Für die Frist gilt das Datum des Poststempels. Sie müssen das veranlassen, damit die fristgerechte Vorlage im Studien- und Prüfungsbüro erfolgt, damit durch das Abzeichnen und Stempeln auf der Arbeit (das ist am Ende dann das Prüferexemplar) diese Vorlage „aktenkundig“ gemacht ist. Das abgezeichnete Exemplar wir vom  Büro an den betreffenden Lehrstuhl weitergeleitet.
    Für den Fall, dass in den nächsten Tagen das Fakultätsgebäude auf Anweisung geschlossen werden muss, der Betrieb vor Ort also eingestellt wird, können Sie zur Fristwahrung dem Prüfungsausschuss per Mail zur Frist per E-Mail eine PDF-Version schicken. Wie mit der Zustellung/Vorlage der gedruckten Version umgegangen wird, wird Ihnen unverzüglich mitgeteilt. Dies gilt nur für den Fall einer tatsächlichen Schließung der Fakultät bzw. des Betriebs. Ist dies noch nicht der Fall sollen die Arbeiten fristgerecht mit der Post an das Studien- und Prüfungsbüro geschickt werden. Dies ist notwendig.
  • Beantragung von Zulassungen zur Thesis
    Dies wie bisher immer bitte per E-Mail mitteilen mit beabsichtigtem Datum des Beginns und dem Lehrstuhl. Die Zulassung wird Ihnen dann per E-Mail zugeschickt, gegebenenfalls alternativ an den Lehrstuhl geschickt, den Sie uns mitgeteilt haben.
  • Anträge auf Anrechnung sowie die entsprechenden Berichte von Industriepraktika sollen entweder digital oder postalisch bei uns eingereicht werden.
  • Zeugnisse werden wie gewohnt weiterhin erstellt.
  • Sämtliche weitere Abgaben und Terminvorgänge können postalisch erfolgen. Auch hier gilt das Datum des Poststempels.
  • Anträge auf Anerkennungen von Leistungen aus anderen Studien werden ebenfalls zunächst digital abgewickelt. Wie bisher empfehlen wir zunächst die Kontaktaufnahme mit dem Prüfungsausschuss, nunmehr per E-Mail.

 

Prüfungsrechtliche Aspekte

  • Hier sind Sie selbstverständlich geschützt. Fristen hinsichtlich der Studienfortschrittskontrolle oder anderer laufender Fristen werden der neuen Situation selbstverständlich angepasst. Die konkrete Ausführung hierzu steht noch nicht fest. Sollten Sie von solchen Fristen betroffen oder „bedroht“ sein, werden Sie durch den Prüfungsausschuss angemessen und rechtzeitig informiert werden, wenn der Prüfungsbetrieb wieder eine reguläre Form angenommen hat.
  • Durchführung von Abschlussarbeiten (Thesis) und Semesterarbeiten
    Der Laborbetrieb für Studierende ist grundsätzlich eingestellt. Bei einer Thesis und einer Semesterarbeit kann dies aber gemäß Studiendekan im Ermessen der Beteiligten behandelt werden.
    Für laufende Arbeiten gilt nach aktueller Lage folgendes: Hier wird der Begriff 1:1 Betreuung ins Spiel gebracht. Die Studierenden müssen unbedingt mit dem betreuenden bzw. verantwortlichen Lehrstuhl Verbindung aufnehmen. Im Grundsatz kann im Einvernehmen aller Beteiligten eine Arbeit fortgesetzt werden. Bei dieser Entscheidung müssen jedoch auch weitere Gesichtspunkte berücksichtigt werden. Dies kann im Einzelfall nur durch den Lehrstuhl abgeklärt werden. Klären Sie das also unverzüglich mit dem Lehrstuhl ab. Die 6-Wochen-Frist zum Beginn von Abschlussarbeiten wird aktuell ausgesetzt.
    Kommt es zu einer Unterbrechung muss dies dem Prüfungsausschuss durch den Lehrstuhl unverzüglich mitgeteilt werden, damit dort die Fristen für die Bearbeitung entsprechend angepasst werden können. Dieser Vorgang wird nicht durch einen Antrag auf Verlängerung der Thesis abgebildet (siehe hierzu auch www.ch.tum.de/studium/studiengaenge/chemieingenieurwesen/bachelorstudiengang/ oder https://www.ch.tum.de/studium/studiengaenge/chemieingenieurwesen/masterstudiengang/).
    Wir bitten auch im Falle einer vereinbarten Fortsetzung, den Prüfungsausschuss über diese explizite Festlegung zu informieren.
    Für geplante Arbeiten gelten diese Punkte analog. In diesem Fall stellt sich dennoch die Frage, ob der Beginn einer Arbeit zunächst nicht besser ausgesetzt wird. Prüfungsrechtliche Fristen, die durch ein Aussetzen berührt werden könnten, werden durch den Prüfungsausschuss, ähnlich wie bei Prüfungen, angepasst werden. Im Falle von sich ergebenden Schließungen der Fakultäten/Institute ergäbe sich ohnehin dann eine Unterbrechung der Arbeit.
    Eine Thesis, die außerhalb der Hochschule (z. B. Industrie) angefertigt wird, stellt hier einen gewissen Sonderfall dar. Die Arbeit läuft hier normal weiter mit normalen Fristen und Randbedingungen. Dies ändert sich dann, wenn am Ort der Bearbeitung Bedingungen eintreten, die eine Fortführung nicht mehr gestattet, z. B. weil ein Betrieb vorübergehend schließt. Das muss dann wie zuvor beschrieben dem Prüfungsausschuss unverzüglich mitgeteilt werden. Auch in diesem Fall wird das als eine Unterbrechung behandelt.

 

 

 

Bitte unbedingt beachten (gilt für Bachelor- und Masterstudium):
           Umgang mit Anerkennungen
 

Studien- und Prüfungsbüro Chemie-Ingenieurwesen

Frau Holweck, Raum CH 36309 (Email)

Öffnungszeiten:
Mo. 14 - 16 Uhr
Di. 10 - 12 Uhr
Mi. 10 - 12 u. 14 - 16 Uhr
Do. 14 - 16 Uhr
Fr. nur nach Vereinbarung
Telefonische Anfragen an das Büro bitte nur außerhalb der Öffnungszeiten

Formulare

 

Bachelorstudiengang Chemieingenieurwesen

Bachelorstudiengang (allgemeines)
Bewerbung
Studienberatung
Fächerübersicht (Hier aktuellster Stand; für frühere Versionen bitte die jeweilige auf dieser Seite angebotene Fachprüfungsordnung downloaden und in die dort hinterlegten Anlagen 1 schauen.)

Stundenpläne (bis WS 18/19):
1. Semester   2. Semester   3. Semester   4. Semester   5. Semester   6. Semester

Stundenpläne (ab WS 19/20):
1. Semester  3. Semester   5. Semester



Fachprüfungsordnungen für den Bachelorstudiengang

Für Studienbeginn neu ab Wintersemester 2019/20:
Fachprüfungs- und Studienordnung (FPSO)

Für Studienbeginn bis Wintersemester 2018/19:
Fachprüfungs- und Studienordnung (FPSO) ab WS 2012/13;
dazu:
1. Änderungssatzung vom 18.4.2013; 
2. Änderungssatzung vom 21.7.2014;
3. Änderungssatzung vom 29.9.2016


Bitte unbedingt auch die Allgemeine Prüfungsordnung (APSO) beachten, die Fachprüfungsordnungen verweisen in vielen Dingen (hier besonders die Studienfortschrittskontrolle sowie Prüfungswiederholungen, Fristen etc.) auf diese APSO. Für alles, was die FPSO nicht direkt regelt gilt die APSO.

 

Masterstudiengang Chemieingenieurwesen
Masterstudiengang (allgemeines)
Bewerbung
Studienberatung

Fächerübersicht, aktueller Studiengang ab  Wintersemester 2015/16 (andere Versionen bitte die jeweilige auf dieser Seite angebotene Fachprüfungsordnung downloaden und in die dort hinterlegten Anlagen 1 schauen).
Wahlfachkatalog (siehe hierzu bitte auch die Hinweise unter dem Link Masterstudiengang allgemeines)

Fachprüfungsordnung (= alt, bis Sommersemester 2014),
Neufassung der FPSO vom 15.01.2015 (gültig für Studium ab 1.10.2014)

1. Änderungssatzung vom 3.9.2015 (= neu und aktueller Studiengang, gültig mit Studienbeginn ab 1.10.2015)

Allgemeine Prüfungsordnung (APSO) für den Master (gilt für alle Studiengänge der TUM, auch Bachelor)

Forschungspraktika/Semesterarbeit

 

Diplomstudiengang Chemieingenieurwesen

Der Diplomstudiengang startete zum Wintersemester 1997/98. Damals lag die Federführung bei der Fakultät für Maschinenwesen.
Mit dem Wintersemester 2015/16 ist dieser Studiengang nun vollständig abgeschlossen und damit beendet worden.

Weitere Informationen zu diesem Studiengang stehen auf diesen Seiten daher nicht mehr zur Verfügung.