Allgemeines zur Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft in der TUM-Graduate School ist für alle Doktoranden der TUM, die bis 31.12.13 in der Promotionsliste eingetragen sind, auf freiwilliger Basis leider nicht mehr möglich. Für alle, die sich nach dem  1.1.14 eintragen, ist die Mitgliedschaft dagegen verpflichtend. Doktoranden, die nicht in einem themenspezifischen Graduiertenkolleg Mitglied sind (z. B. IGSSE, QCCC, European Graduate School of Sustainable Energy Technology, HELENA, Max-Planck-GS), müssen dazu Mitglied im Fakultätsgraduiertenzentrum Chemie (FGCh) werden.

Details zur Pflicht-Mitgliedschaft

Welche Verpflichtungen habe ich bei der automatischen Mitgliedschaft? (Promtionslisteneintrag ab 1.1.14)

- Anmeldung in der Promotionsliste mit gleichzeitigem Abschluss einer Betreuungsvereinbarung
WICHTIG: Die Anmeldung auf die Promotionsliste erfolgt über ein Online-Portal  Mittels diesem Portal wird das Formblatt zur Eintragung in die Promotionsliste automatisch erzeugt. Dieses müssen ausgedruckt und unterschrieben mit allen notwendigen Dokumenten (z.B. Masterzeugnis, Reisepass/Personalausweis, Betreuungsvereinbarung - siehe unten) zur Überprüfung der Angaben und zur Genehmigung des Vorhabens im Dekanat vorbeigebracht werden.
Link zum Online-Portal: https://www.docgs.tum.de/
Informationen für Doktoranden mit ausländischem Diplom/Master-Abschluss: PDF-Dokument

- Abschluss einer Betreuungsvereinbarung (PDF-Dokument, nur dies bitte verwenden!)

- Besuch eines Auftaktseminars der TUM-GS möglichst innerhalb der ersten sechs Monate nach dem Beitritt (Infos und nächste Termine)

- Besuch von fachlichen Veranstaltungen (Kolloquien, Lehrstuhleminaren, Fachkursen, Summer Schools, Vortragsreihen) in der Summe von 6 SWS in drei Jahren (ca. 62 Stunden) - Nachweise bitte in Doc-GS hochladen!

- Zwischenevaluierung / Feedbackgespräch im zweiten Jahr (siehe hierzu: Merkblatt und Vordruck; ausgefüllt in Doc-GS hochladen!)

- Diskussion der Forschungsergebnisse in der Fachöffentlichkeit (Publikation, Posterpräsentation, Tagungsband)

- Mindestmitgliedschaft 2 Jahre (Ausnahmen für Späteinsteiger möglich)

- jährliche Rückmeldung (über das obengenannte Online-Portal Doc-GS)

- Integration ins Umfeld der TUM oder einer ähnlichen Institution (z.B. Max-Planck, Helmholtz)

Grundsätzlich sind alle genannten Punkte promotionsrelevant. Sollte es bei dem ein oder anderen Punkt Schwierigkeiten bei der Erfüllung geben, so kann der Doktorvater / die Doktormutter eine Sonderregelung beim Dekan beantragen, die vom TU-Präsidenten genehmigt werden muss.

Freiwillig, aber sehr zu empfohlen, sind folgende Module:

- Soft Skill-Kurse aus dem Angebot der TU-nahen Organisationen (WIMES, CVL-Akademie, Sprachenkurse, Unternehmer-TUM, etc.) werden von der TUM-GS bezuschusst, so dass man einen kleinen Unkostenbeitrag selbst bezahlen muss (Softskill-Seiten der TUM-GS, Sprachkurs-Seiten der TUM-GS)

- ein Forschungsaufenthalt im Ausland oder Konferenzbesuche bei internationalen Konferenzen - bis zu 1600 EUR können als Reisezuschuss über die TUM-GS beantragt werden - bleibt man für einen Forschungsaufenthalt über einen Monat weg, so können bis zu 3.000 EUR beantragt werden. (Hinweise auf der TUM-GS-Seite)

- Lehrverpflichtung als persönlichkeitsbildende Maßnahme

Wie sind die Regularien für freiwillige Mitglieder?

Welche Leistungen muss ich als freiwilliges Mitglied ablegen, um das TUM-GS-Zertfikat zu erhalten?

Im Prinzip das gleiche, was auch für die Pflichtmitgliedschaft gilt: 

- Besuch des Kick-off-Seminar der TUM-GS

- 6 SWS in drei Jahren fachlicher Weiterbildung (Kolloquien, chemische Fachkurse, Lehrstuhlseminare)

- mindestens eine Publikation in einem international renommierten Journal oder Posterpräsentation in einer anerkannten Konferenz

- erfolgreiche Zwischenevaluierung mit dem Erstbtreuer oder Erstbetreuerin

Freiwillig, aber im Zertifkat berücksichtigt werden folgende Leistungen: 

- Soft Skill-Kurse aus dem Angebot der TU-nahen Organisationen (WIMES, CVL-Akademie, Sprachenkurse, Unternehmer-TUM, etc.)

- Lehrverpflichtung

- Forschungsaufenthalt im Ausland oder Konferenzbesuche bei internationalen Konferenzen

Das TUM GS-Zertifikat ist für freiwillige Mitglieder über das Fachgraduiertenzentrum zu beantragen (fgz.chemie@ch.tum.de - am besten wenn Sie kurz vor der Einreichung stehen). Sie erhalten dann einen Datenbankauszug als Excel-Datei, den sie bitte ergänzt an uns zurückschicken. Eine Aushändigung des Zertifikats ist grundsätzlich ab Tag der Promotionsprüfung möglich.


Achtung: Vor der Einreichung der Arbeit im Promotionsamt im Innenstadtcampus der TUM müssen alle Dokumente und auch die Arbeit online in DOC-GS hochgeladen werden. Für freiwillige Mitglieder wurde schon ein Account eingerichtet (Username: eMail-Adresse von der Betreuungsvereinbarung - im Zweifelsfall neues Paßwort automatisch anfordern).