Frequently Asked Questions

Folgende Fragen treten häufig im Zusammenhang mit der TUM-GS auf:

Mitgliedschaft

Q: Was ist der Unterschied zwischen der TUM-GS und dem FGCh?
A: Das Fakultätsgraduiertenzentrum ist ein Teil der TUM-GS. Es dient als Vor-Ort-Verwaltung und Ansprechpartner für die Mitglieder der TUM-GS an der Fakultät Chemie, die nicht Mitglieder in einem thematischen Kolleg sind.

Q: Ist ein GS-Beitritt von Doktoranden mit fakultätsfremden Hochschulabschluss bereits zu Beginn der Arbeit am Lehrstuhl möglich?
A: Der Beitritt ist problemlos möglich, auch die Eintragung in die Promotionsliste kann vorgenommen werden. Sollte es aufgrund des Abschlusses noch Zusatzprüfungen geben, so muss der Doktorand dies angeben. Diese Info wird in den Unterlagen der Graduate School und bei der Fakultät gespeichert. Falls der Eintrag in die Promotionsliste noch nicht erfolgt ist, bleibt die Mitgliedschaft vorläufig mit der Konsequenz, dass über die Auszahlung der Mittel für den Auslandsaufenthalt im Einzelfall entschieden wird.

Q: Aufnahme von Doktoranden: ist im Vorfeld ein Eintrag in die Promotionsliste zwingend erforderlich?
A: Ja, die Eintragung in der Promotionsliste muss so früh erfolgen, dass die damit beginnende Mitgliedschaft mindestens 2 Jahre andauern kann, wie es in der Promotionsordnung gefordert wird. 

Q: Die Mitgliedschaft in der Graduate School ist auf drei Jahre ausgelegt, die benötigte Zeit am Lehrstuhl droht länger zu werden. Was für Konsequenzen hat dies?
A: Eine längere Mitgliedschaft in der Graduate School, kann über eine Einbindung in Lehre und Industrieprojekte begründet werden und stellt kein Problem dar. Es ist jedoch zu berücksichtigen, dass die finanzielle Zuwendung aus der GS sich dadurch nicht erhöht. 

Q: Wechsel zwischen Graduate Centern: ist der Eintritt in ein Fakultäts-Graduate Center und der spätere Wechsel in ein existierendes oder noch zu gründendes Graduate Center (z.B. SFB, Graduiertenkolleg) möglich?
A: Der Wechsel vom Fakultätsgraduiertenzentrum in ein Thematisches Graduate Center ist problemlos möglich, ebenso auch ein Wechsel zurück.

Q: Stehen die Leistungen der Graduate School auch externen Doktoranden offen?
A: Externe Doktoranden müssen Mitglieder der GS werden und können Basis-Leistungen wie z.B. das Kick-off kostenlos in Anspruch nehmen. Die Finanzierung der Internationalisierung durch die TUM-GS muss aber im Einzelfall geprüft werden, in wie weit nicht externe Quellen zur Verfügung stehen. Intere Doktoranden sind übrigens alle mit Stellen, sowie Stipendiaten mit Arbeitsplatz an der TUM. Externe Mitglieder sind solche, die z.B. eine Stelle in der Industrie, aber auch bei Forschungsinstitutionen wie Max-Plank, Helmholtz und Co. unterkommen.

Anerkennung von Leistungen

Q: Können außerfachliche Qualifikationen (WiMes, ProLehre etc.) oder Auslandsaufenthalte, die vor Eintritt in die Graduate School erworben wurden, nachträglich anerkannt werden?
A: Bereits erworbene Qualifikationen oder Aufenthalte werden anerkannt, es werden aber im Nachhinein keine Gelder ausgezahlt. Letztendlich entscheidet das FGCh über die Anerkennung der Kurse.

Sonstiges

Q: Wie viele Auftaktveranstaltungen finden pro Jahr statt? A: Geplant sind 15 Termine pro Jahr - Struktur und Inhalte werden laufend weiterentwickelt. Die nächsten Seminare sind bereits terminiert.    Zur Anmeldung!