Fakultät für Chemie

Die Fakultät für Chemie der TU München unternimmt große Anstrengungen dem sich rasch ändernden wissenschaftlichen Umfeld gerecht zu werden. Das breite Fächerspektrum, das neben den traditionellen Ausrichtungen Anorganische Chemie, Organische Chemie und Physikalische Chemie schon lange Zeit durch die Fächer Technische Chemie, Radiopharmazie, Lebensmittelchemie, Theoretische Chemie und Wasserchemie ergänzt war, wurde schon früh mit einem Lehrstuhl für Biotechnologie und durch einen Lehrstuhl für Bauchemie erweitert. [Weiter...]

Faszination Forschung - Ausgabe 18 | Focus on Catalysis

Faszination Forschung
Faszination Forschung

Katalyse ist das Fokusthema der aktuellen Juni-Ausgabe von Faszination Forschung, dem Wissenschaftsmagazin der TUM. Präsident Prof. Wolfgang A. Herrmann beschreibt in seinem Artikel zur Katalyseforschung deren Wichtigkeit für eine moderne Gesellschaft und wie sich die TUM in diesem Forschungsfeld mit dem neu eröffneten TUM Zentralinstitut für Katalyseforschung (CRC) positioniert. Darüber hinaus finden Sie in dieser Ausgabe gleich drei Porträts zu Professoren unserer Fakultät: Prof. Ulrich Heiz, Prof. Thorsten Bach und Prof. Thomas Brück stellen ihre aktuelle Forschung im Bereich der Katalyse und der Industriellen Biotechnologie vor.  Neben Mitgliedern unseres Kollegiums wird u. a. auch die Forschung von Prof. Johannes Barth, einem assoziierten Mitglied des CRC aus dem Physik-Department, porträtiert. [mehr...]

Auszeichnung für neue Strategien zur Produktion von Alkenen und Alkoholen

Prof. Johannes Lercher erhält Eni-Wissenschaftspreis

[08.07.2016] Für die Entwicklung neuer katalytischer Strategien zur Herstellung von Alkenen und Alkoholen aus Kohlenwasserstoffen erhält Professor Johannes Lercher, Inhaber des Lehrstuhls für Technische Chemie II der Technischen Universität Müchen (TUM) den Eni-Wissenschaftspreis 2016. Mit 200.000 Euro Preisgeld ist der Eni-Award einer der höchstdotierten industriellen Wissenschaftspreise weltweit. [mehr...]

Chemiker im Präsidium der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Prof. Roland A. Fischer zum DFG-Vizepräsidenten gewählt

Prof. Roland A. Fischer, Inhaber des Lehrstuhls für Anorganische und Metallorganische Chemie der TUM, ist neuer Vizepräsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Die Mitgliederversammlung der DFG wählte Fischer für vier Jahre in das Präsidium der größten Forschungsfördereinrichtung und zentralen Selbstverwaltungsorganisation der Wissenschaft in Deutschland. Das Gremium entwickelt die strategisch-konzeptionelle Ausrichtung der DFG. [mehr...]